Die Familie von den Augen des Kindes oder wenn die Zeichnung nicht einfach die Zeichnung.

Der Artikel ist auf den Weiten des Internets gefunden.Es ist die elegante, schopferische Weise, das Kind zu verstehen

Ob gut Sie das Kind wissen Sie beeilen sich mit der Antwort nicht. Wenn Sie wissen, dass er das Eis mag mag den Griebrei nicht, bedeutet noch nicht, dass Sie wissen, als er wirklich lebt, bedeutet nicht, dass Sie seine Innenwelt verstehen. Vieler, sogar haben auerlich der vollkommen gunstigen Kinder, eine standhafte Empfindung, dass die erwachsene Welt es nicht versteht, ist feindselig, dass die Eltern es, dass die Familie ihm fremd nicht mogen. Daraufhin wird das Kind geschlossen, entfremdet sich der Familie, geht der Realitat in die erfundene Welt der Phantasien weg. Die Eltern verlieren mit ihm den Kontakt, und, es bei weitem nicht immer wieder herzustellen es gelingt.


Ein Schlusselmoment des psychologischen Wohlergehens sind und Ihres zukunftigen Kindes die Beziehungen in der Familie. Wenn das Kind in der Familie die ausreichende Portion der Liebe und des Verstandnisses bekommt, so hat er einen Sicherheitsgrad schon, um in unserer komplizierten Welt uberzuleben und, die psychologische Gesundheit aufzusparen. Deshalb ist es den Eltern wichtig, zu sehen, was es, in der Seele des Kindes geschaffen zu werden, ob Aufmerksamkeit er ist genug bekommt von den Erwachsenen, dass man in den Verkehr mit ihm andern und erganzen muss.

Damit es besser ist, und zu sehen die innenfamiliaren Beziehungen von den Augen des Kindes zu verstehen, existiert in der Psychologie das gute Instrument – rissunotschnyje die Prufungen. Mit Hilfe der Zeichnung offenbar wird vieles dem, was in der Seele des Kindes lebt und was in der offenbaren Art nicht gezeigt wird. Eigentlich zeichnete, was sich das Kind (und der Erwachsene auch) – er in der symbolischen Form und die Beziehung zur Welt und den Menschen auert. Die rissunotschnyje Prufungen bringen jene verborgene Beziehung zu den Menschen an den Tag, das bei ihm im Unterbewutsein lebt.

Die Prufung «Zeichnung der Familie» kommt fur die Kinder von bis zu 1 Jahren am meisten heran, ist sowohl fur das Kind als auch fur den Erwachsenen einfach und interessant. Teilen Sie Minuten der kostbaren Zeit darauf zu und Sie erkennen uber das Kind und uber sich viele wichtige Momente. Wie sich Ihr Kind zur Familie insgesamt und zu jedem Familienangehorigen im Einzelnen verhalt, mit welchen Emotionen die Familie fur ihn verbunden ist, wie er die Stelle in ihr, welche Beziehungen beim Kind innerhalb der Familie bewertet

Fuhlen Sie sich vom Psychologen (und der gute Elternteil von diesem, verpflichtet zu sein) und merken Sie sich die Reihenfolge Ihrer Handlungen:

  1. Die Instruktion: was dem Kind zu sagen.
  2. Die Beobachtung des Prozesses des Zeichnens.
  3. Die Fragen dem Kind.
  4. Der Wunderstab (die Erganzung zum Gesprach mit dem Kind).
  5. Die Interpretation der Zeichnung.

Die Instruktion

– Zeichne bitte auf diesem Blatt Papier die Familie, wie du sie vorstellst.

In der Anlage entziffern Sie besprechen Sie mit dem Kind, was ist Familie. Wenn auch er versteht, wie versteht. Wenn plotzlich er die Fragen vorlegt «Und was zu zeichnen» – Wiederholen Sie die Instruktion einfach. Dabei wesentlich gewi nicht die kunstlerische Qualitat der Zeichnung nicht die Fahigkeit zu zeichnen. Die Prufung, wie Sie, uber anderen verstehen.

Die Beobachtung

Aufmerksam beobachten Sie den Prozess des Zeichnens: die Reihenfolge des Zeichnens, das Loschen, die spontanen Kommentare des Kindes.

Gewohnlich wird erster, wen am meisten bedeutsam fur das Kind in der Familie gezeichnet. Die gunstige Zeichnung – von sich, von der Mutter oder dem Vater. Die ungunstige Zeichnung – vom Kindermadchen, der Nachbarin, des Hundes. In diesem Fall ist fur das Kind die Bedeutsamkeit der Hauptfamilienangehorigen niedriger, als aussenstehend es. Wenn es sogar bis zu solcher Beziehung des Kindes zu Ihnen angekommen ist – eilig tauschen Sie das Regime des Tages.

Das Loschen der Details sagt uber die Zweifeln und die mehrdeutige Beziehung des Kindes zu dieser handelnden Person. Zum Beispiel, wenn das Kind lange jenes prorissowywajet die Person der Mutter, spater wieder wascht und wieder sagt dorissowywajet – ganz und gar nicht uber die Sorgfalt und den Wunsch, die Mutter schon, und uber die zweifache Beziehung des Kindes zu ihr zu zeichnen. Richtig und umgekehrt: es existiert die mehrdeutige Beziehung der Mutter zu das Kind. Es kann vom haufigen Wechsel der Stimmung der Mutter, uber die Probleme in ihrem Verkehr, uber den inneren Konflikt in Bezug auf die Mutter auch zeugen. Die Abwesenheit der Person des Erwachsenen wird uber seine unterbewusste Abtrennung von der Psyche des Kindes sagen. Und es auch das Symptom der Unglucklichkeit!

Die spontanen, selbstandigen Kommentare des Kindes konnen im Laufe des Zeichnens auch dem aufmerksamen Elternteil uber vieles sagen:

Ist ein Vater, er liest die Zeitung … Es ist die Mutter, sie bereitet das Essen in der Kuche … vor Es ist die Gromutter, sie schimpft mit der Nachbarin … Es ist der Bruder, er rauft sich mit mir …

Es tont eine vollkommen bestimmte Vorstellung des Kindes uber die Hauptfullung des Lebens jedes Familienangehorigen. Werden auch die Pausen wahrend des Zeichnens beachten – sie sagen uber die Verwirrung. Und es ist auf der Emotion obligatorisch, mit welchen das Kind jeden Menschen zeichnet. Es ist die Hauptemotion eben, die er in der Seele in Bezug auf Sie tragt.

Die Fragen dem Kind

Nach der Ausfuhrung der Aufgabe bemuhen Sie sich, Maximum der zusatzlichen Informationen zu bekommen, bis das Kind im Thema und noch nicht abgelenkt hat.

Sage, wer ist hier gezeichnet

Wo sie sich befinden

Was sie machen

Wer hier der Haupt-E E

Wer in der Familie am meisten schlecht Best

Von ihm lustig oder langweilig Warum

Wer aus den gezeichneten Menschen der Frohste Warum

Wer von ihnen traurigst Warum

Und wo die Schwester Kann, sie irgendwohin abgeschmackt

Und wen hattest du zu Hilfe gerufen, das Haus aus dem Konstrukteur zu bauen

Und wenn sich die ganze Familie gesetzt hatte, zu spielen, wen hattest du ins Spiel nicht genommen

Stelle vor, dass du dich auf der unbewohnten Insel erwiesen hast. Mit wem du dort leben wolltest

Wenn Sie schaffen werden, zu helfen, dem Kind geoffnet zu werden, erkennen Sie uber die Feinheiten der innenfamiliaren Beziehungen noch grosser.

Der Wunderstab

Die rissunotschnyj Prufung wird mit der Prufung Wunderstab gut kombiniert. Besonders, wenn das Kind auch es schwierig schlieen werden, zu sprechen.

Die Fee hat dir den Wunderstab geschenkt. Du hast drei Wunsche. Man kann sie fur sich oder fur jemanden verwenden. Was sich dann gedacht hatte

Das Kind wird bei der Antwort die verborgenen Wunsche ausgeben. Es ist dabei normal, wenn einer der Wunsche uber die Spielzeuge oder das Eis wird. Andere Wunsche zeugen von den personlichen Problemen des Kindes, einschlielich auf dem Gebiet der Wechselbeziehungen in der Familie gewohnlich.


Ich hatte mich gedacht, damit der Bruder mich niemals storte, … zu spielen

Ich hatte mich gedacht, damit die Mutter zu Hause … immer war

Ich hatte mich gedacht, damit sich der Vater mit der Mutter … niemals zankte

Die Interpretation der Zeichnung

Zum Schluss werden wir die Zeichnung analysieren. Werden die folgenden Positionen beachten.

Vergleichen Sie die Ubereinstimmung des tatsachlichen Bestandes der Familie und gezeichnet. Dabei kann das Kind die Abwesenheit des Familienangehorigen von den vollkommen logischen Sachen erklaren: «Und die Mutter in anderem Zimmer, «Und der Vater auf der Arbeit, «Und der Grovater legt die Kartoffeln auf dem Lande». Die Tatsache der Abwesenheit auf der Zeichnung irgendjemanden aus den Familienangehorigen ist oder mit der kleinen Rolle dieses Menschen im Leben des Kindes verbunden, oder vom Unbehagen, das Kind erprobt mit diesem Menschen oder den Problemen in den Wechselbeziehungen. Uber selb wird sagen, wenn jemand aus den Familienangehorigen vom Rucken gezeichnet ist – das Kind einfach will seine Person nicht wahrnehmen – es geschieht die sogenannte Verdrangung.

Wenn das Kind nur das Zimmer und eine Mobel uberhaupt gezeichnet hat ist bedeutet, dass das Kind im psychologischen Sinn keine Familie hat, und gibt es nur die volle Getrenntheit und die Abwesenheit des Kontaktes.

Die Anordnung der Figuren: im Zentrum, mit dem Rand, nach den Winkeln. Wenn sich das Kind im Zentrum es gezeichnet hat ist es gut, sagt uber die Liebe und die Achtung vor sich (was fur die normale Entwicklung notwendig ist). Wenn sich im Winkel – nicht sehr gezeichnet hat. Aller Wahrscheinlichkeit nach, beim Kind entwickelt sich die unterbewertete Selbsteinschatzung.

Der Umfang – bedeutet. Die viel zu groe Mutter oder der Vater auf der Zeichnung sagt uber den psychologischen Druck, uber den autoritaren Stil der Erziehung und des Verkehrs. Die vergleichende Groe der Figuren der Familienangehorigen und eigen kann helfen, die Autoritat und uwaschajemost jedes Familienangehorigen in Augen vom Kind zu sehen.

Die Farben, den Druck, detalisirowannost der Zeichnung. Die hellen Farben der Zeichnung (rot, grun, gelb) sagen uber die positive Beziehung des Kindes zur Familie. Die dunklen Farben (schwarz, grau, dunkel-blau), sowie zeugt das Vorhandensein der aggressiven Details (der Zahne, der Nagel u.a.m.) von den scharfen Momenten in den Wechselbeziehungen in der Familie.

  • Einmal hat der Problem- und depressive Junge den Psychologen im Kindergarten von der absolut schwarzen Farbe das Sujet gezeichnet, wo der Vater die Mutter schlagt, und das Kind schutzt sie. Solche bei ihm die Familie. Es zeigte sich, dass die Mutter und der Vater in der Scheidung, aber zusammenleben, und das Kind der wirklich einzige Schutz der Mutter vor dem betrunkenen Vater.

Es ware wunschenswert, dass das Kind von den Bleistiften zeichnet. Dann kann man die Stufe des Druckes sehen: der viel zu starke Druck – die unterbewusste Aggression auf jemanden aus den Familienangehorigen.

Die uberflussige Detaillierung, die starke Schraffierung, die kleinen Umfange der Zeichnung sind ein Merkmal der hohen Stufe der Gespanntheit, der Befangenheit, des Unbehagens des Kindes in der Familie. Die Tapferkeit, die Breite und die Zwangslosigkeit der Zeichnung sagt uber den komfortabelen psychologischen Zustand des Kindes in der Familie.

Welche Emotionen die Familienangehorigen auf der Zeichnung erproben Sie sind glucklich oder traurig, lacheln oder weinen, lustig oder traurig, sind oder gnewajutsja ruhig Das alles sagt uber die emotionale Atmosphare und den emotionalen Hintergrund Ihrer Familie.

Das allgemeine Sujet, als beschaftigen sich die handelnden Personen der Zeichnung Sie machen etwas zusammen oder jeder ist mit sich beschaftigt Ob sie nahe voneinander oder in verschiedenen Winkeln gelegen sind Fur den idealen Fall kann man die Zeichnung halten, wo sich alle Familienangehorigen nebenan stehen, an den Handen gefasst!

Die Kinder – unser Spiegel. Haben die Tapferkeit Sie, die Quelle der Probleme des Kindes in sich, in den Wechselbeziehungen mit ihm anzuerkennen. Eben Sie erinnern sich, dass Ihnen am besten helfen wird, sich ihm die Fachkraft zurechtzufinden. Verschieben Sie die Anrede zum Psychologen nicht, der Ihnen die Wege der Verbesserung der Beziehungen in der Familie und des Einrichtens des vertraulichen Kontaktes mit dem Kind vorfuhren kann.