EKO – die Hoffnung, die Eltern zu werden!

Die Geschichte das, wie ein junges Paar das groe Gluck im Namen des kleinen Tochterchens gefunden hat.

Das tollwutige Tempo des modernen Lebens und die ubermaige Selbstsucht bringen dazu, dass die jungen Manner nicht nur nicht wunschen, die Familien zu schaffen und, die Beziehungen zu legalisieren, jede Moglichkeit verwendend, polegajemost zu betonen, sondern auch mit Muhe lassen die Gedanken in der Erziehung selbst wenn ein Kind zu. Gleichzeitig ist es nicht wenig unfruchtbare Frauen, traumend das Getrappel der verwandten Kinderstiele in der Wohnung zu horen. Und die Moglichkeit, diesen Traum in die Realitat – EKO zu verwirklichen. Dank der kunstlichen Befruchtung haben das groe Gluck im Namen Kleiner Dariny sowohl unsere Helden Swetlana als auch Maksim gefunden.

– So hat sich infolge meines Charakters gebildet, dass ich mich mit den jungen Mannern nicht traf,- teilt sich mit uns -jahrige Mutter Swetlana. – ist es endlich, spazierten von der Gesellschaft, aber die Beziehungen und die Wiedersehen waren nicht. Ich wurde sehr betrubt, weinte oft, doch haben die Altersgenossinnen schon samusch powyskakiwali und detok geboren. Zu Hilfe ist das Wohl der Zivilisation gekommen. Wir haben durch den Service nach dem Handy kennengelernt, ca. ein Jahr wurden getroffen und haben verheiratet. Der Mann – der einzige Mann in meinem Leben.
– Wenn Sie verstanden haben, was Sie das Kind genau wollen

– Ja ist es sofort praktisch. Im Juni haben sich unterschrieben, und im Herbst schon haben begonnen, zu versuchen. Aber alles war ergebnislos. Am meisten habe ich gescheitert, wenn monatlich zum ersten Mal gekommen sind, da uberzeugt war, dass ich vom ersten Mal schwanger werden werde.

– Ob es kompliziert war, sich zu zwingen, hinter der Hilfe an den Arzt nach der Planung der Familie zu behandeln

– Nein, der Mann auch hat sofort zugestimmt. Es war schwer nur, sich einzugestehen, dass wir ein Problem haben. Und noch wurde uns die sehr gute Fachkraft geraten.

– Sie hat sofort mitgeteilt, was, selbstandig schwanger zu werden nicht gelingen wird

– Nein, es schien, ist die Ewigkeit geflogen!Erstens haben wir den Haufen der Analysen abgegeben. Ich verstehe das Blut auf die Hormone, auf der Infektion verschiedene, oder die Mikroflora, nicht sehr den Unterschied, wenn ehrlich. Der Mann hat die ahnliche Analyse und noch das Sperma fur spermogrammy abgegeben. Es Zeigte sich, dass man das Blut auf die Hormone etappenweise abgeben muss – in bestimmt tue vom Anfang der Monatlichen hin geben bestimmte Analysen ab. Die Zeit ging sehr langsam. Parallel haben mir USI gemacht, das keine Verstoe, auer wie die Abweichung matki zu hinten vorgefuhrt hat.

– Und es dass

– Einfacher sagend, ist es die kleine Einbuchtung schejki matki und es wird angenommen, dass es mit solcher Besonderheit kompliziert ist, schwanger zu werden, es sind die besonderen Posen notig. Also, so mir hat der Arzt erklart. Wir bemuhten uns und sehr erlebten. Gleichzeitig jeden Morgen ma ich basalnuju die Temperatur – taglich in ein und auch die Zeit, sich bemuhend, sich nicht zu bewegen, ich machte diese Prozedur und zeichnete den Zeitplan im Heft. Es war nach den Sprungen der Temperatur so sichtbar, wie sich die Schaffen mit owuljazijej verhalten, und ob es sie uberhaupt gibt. Es ist kaum mehr Monats gegangen.

– Ob man und freien Lauf lassen doch nicht wenig Paare allen werfen wollte, denen es gelingt, das Kind nur nach etwas Jahren ohne irgendwelche Einmischungen zu zeugen

– Wir dachten ofter daran, aber furchteten, die Zeit zu verpassen. Bis gingen die Analysen, habe ich mich nach der Initiative entschieden, die Passierbarkeit der Rohre zu prufen. Die Prozedur nicht aus angenehm, aber notwendig, wie es mir schien. Im Verlauf der Forschung von etwas ahnlich der Sonde, hat es sich herausgestellt, dass bei mir die groen Probleme mit der Passierbarkeit der Rohre und noch mit der Kapsel jaitschnika.Der Ehemann hat sehr stark gescheitert. Aber es war noch nicht aller.Es Zeigte sich, dass bei mir auch ureaplasmos. Im Endeffekt war die Diagnose nicht trostlich – die gemeinsamen Kindermittels gewohnheitsmaig fur uns die Empfangnisse bei uns konnen wenigstens nicht bei der modernen Medizin nicht sein.

– Was Sie dann gefuhlt haben Wie gelang, sich zu halten

– Naturlich, angenehm war es wenig, irgendwelche Zeit war der Schock sogar, aber der Arzt hat sofort gesagt, dass uns EKO helfen wird. Alles hat erklart, hat bemalt. Und doch namlich dass hier des Furchtbaren Das Kind wird unser dennoch sein, einfach der Prozess der Befruchtung geschah nicht in meinem Organismus, und ist kunstlich.


– Die Prozedur EKO doch langwierig und verantwortlich, war es nicht furchtbar

– Das Gefuhl der Angst ist bis jetzt, obwohl es unser kleines Wunder, uns schon sieht. Wir sind nicht dazugekommen, sich von den ersten Prozeduren zu erholen, wie sich die Reihe der Neuen gereckt hat. Die Vorbereitung war sehr ernst. Die Diat, die Vitamine sind alles Kleingeld. Der Haufen der Analysen, der Forschungen, die Praparate fur die Stimulierung superowuljazii, um die Moglichkeit der Befruchtung zu vergrossern. Es waren die standigen Gedanken darin, dass etwas nicht gehen kann als auch embrion wird sich nicht einleben, aber wir glaubten. Zum Gluck war es die Gegenanzeigen zur Durchfuhrung EKO nicht. Endlich, die hormonalen Injektionen waren gemacht, jajzekletki haben eingezogen, nach funf Tagen haben sich embrion eingelebt. Dann haben wir verstanden, dass das Auerste voran.

-Was

– Wir erlebten die Zeit, wie die Schwangerschaft mit Hilfe EKO gehen wird. Jetzt erinnere ich mich, wie im Traum diese standig motanija nach den Arzten, die Analysen, die Uberprufung, der Prozedur verschiedene. Dann schien es mir, dass ich mich ein solche, aber zeigte, dass die ubrigen Frauen, schwanger werdende mit dem naturlichen Weg, auch nach den Arzten standig gehen. Dann habe ich ich aufgehort, der Eigenartigen zu empfinden.
– Welches sich sich von der zukunftigen Mutter bewut zu sein war

– Wir waren wahnsinnig glucklich, haben sogar die Prufungen mit zwei polossotschkami aufgespart. Sofort sind nach den Kindergeschaften losgerannt, haben den Haufen der Sachen zusammengekauft, viele sind nachher nicht nutzlich gewesen. Erste schewelenija erinnere ich mich, wie jetzt. Ich lag auf dem Sofa am Abend und sah den Fernseher, der Mann des Hauses war nicht. Wie plotzlich ins Zentrum des Bauches drei Male beklopft haben, bin ich von der Uberraschung hochgesprungen. Es war auf der . Woche. Die Arzte haben gesagt, dass mir sehr Gluck gehabt hat, dass sich embrion nicht nur vom ersten Mal eingelebt hat, sondern auch die Schwangerschaft ging ohne besonderen Probleme.

– Zu gebaren es war furchtbar

– Nein, nicht im geringsten. Wir waren fertig und moralisch und physisch. Wie auch es war, meiner kessarili eingeplant, das Tochterchen ist vom Gewicht fast in vier Kilogramme geboren worden. Alles ist ausgezeichnet gegangen und durch funf Tage haben uns ausgeschrieben. neonatolog mich hat versichert, dassmit dem Tochterchen alles gut ist. Als auch es war. Darina, so haben wir unsere Schone, einfach bemerkenswert genannt, wir mogen sie sehr und sind froh, was nicht anfingen, mit EKO festzuziehen. Wie das Tochterchen ein wenig heranwachsen wird, wollen wir noch ein Kind, sind doch die Kinder so wunderbar, und die Unfruchtbarkeit heute nicht das Urteil!

ES IST INTERESSANT!

Die Prozedur EKO gehen es kann jedes Paar, das nicht die Moglichkeiten zu zeugen das Kind den naturlichen Weg hat. Dabei wird die Prozedur auf Kosten vom Staat durchgefuhrt. Man muss ausfullen die Erklarung und die Reihe der wichtigen Dokumente sammeln. Jedoch gibt es die Liste der Erkrankungen wegen deren Ihnen konnen abzusagen, da es wissentlich bekannt ist, dass der Ausgang EKO fur solche Fallenicht positiv wird. Ubrigens sich nach offiziellen Angaben nur % die Garantien, was embrion im Organismus nach erstem EKO einleben wird, deshalb viele Frauen fuhren diese Prozedur mehrmals durch, bis das Ergebnis positiv wird. Die Kinder, die mittels der kunstlichen Befruchtung von nichts geboren sind unterscheiden sich von gezeugt durch den naturlichen Weg.