Die Nachtigallen schrieb uber Die Liebe, viel mehr, uber ihre Metaphysik viel, seine Zeilen zauberten an, gebaren irgendwelches undeutlich-unerklarliches Gefuhl:

Die Weie, Die seit langem Der Vers- Blockowski Schonen Dame anbetete, sie im Wachen erschaut, hat mystisch saum sofort zuruckgeworfen und hat sich in Ljubow Dmitrijewnu, wie Der gesunde junge Mann in Die gesunde junge Frau verliebt.

Nicht riskiert, sich allein zu klaren, er hat durch Sergejs den Zettel mit Der Anerkennung in Der Liebe ubergeben. Fur sie war es und nur angenehm, aber, Dieses Geheimnis in sich sie lange zu tragen konnte nicht und, dem ewigen weiblichen Sto nachgegeben (hat tschtschestlawije Die Vernunft verdunkelt), hat von Diesem Zettel nicht jemandem, und Der Schwiegermutter erzahlt.

Nach Schachmatowa hat Die Weie von den Briefen beiDer zugeschuttet: er schrieb dem Block ein, Ljube — anDeres. Ljuba war in Der Verwirrung, sie wurde zwischen dem Pflichtgefuhl und dem auf sie zustromenden Drehen des Herzes zerrissen. Der rasende BewunDerer warf von ihren Schreiben und den Farben. Die Blumen waren frisch, schon und atmeten Das nicht Erdaroma; Die Briefe sind mit Der nicht gefalschten Leidenschaft ubergereizt, nervos und ausgefullt. Aber manchmal geriet Die Weie in Die Pathetik, Das falsche Pathos und rief aus irgendeinem Grunde, es und Russland zu retten. Obwohl Ljuba von wem und nicht verstand wovon man Russland … retten muss


samossa — Die Pastete, meistens Der dreieckigen Form, mit Der Fullung aus den Kartoffeln, den Erbse, Der Zwiebel, Der Linse, des in Der konkreten Region bevorzugten Fleisches, Das unbedingt von den Wurzigkeiten gewurzt ist. Es existiert eine Menge Der Rezepte Der Vorbereitung solcher Pasteten. Und in Der Regel bereiten sie aus dem qualitativen ungesauerten Teig vor, kommt auch blatter- heran.

Diese Pasteten waren karawanschtschikam wahrend Der langen WanDerungen bequem. samossu bereiteten auf dem Feuer und Der Fichte wahrend Der nachtlichen Halte vor. Und Das ganze System des Fastfoods entwickelte sich zunachst vorzugsweise Der Lange nach karawannych Der Wege, damit Die Kaufmanner den Hunger stillen konnten, vom geschaukelten Kamel nicht aussteigend.

In Persien sind solche Pasteten unter dem Titel sanbussak wenigstens vom IX. JahrhunDert, da ein persischer Dichter jener Zeit, Ischak ibn Ibragim al Maussili, ihnen Die Gedichte — teilweise kulinarisch gewidmet hat, teilweise lyrisch bekannt. Und Amir Chosrow Dechlewi, Der in Delhi am Anfang des XIV. JahrhunDerts lebte, schrieb, Dass samossy mit Der Zwiebel, dem geschmolzenen Ol und dem Hammelfleisch beim Hof des Delhier Sultans sehr popular waren.

Eines Der Rezepte samossy. Und wenn auch mich verzeihen werden, wer anDers vorbereitet. Sie machen auch alle richtig.

Am 8-12 werden Die Pasteten Ihnen benotigt:
Das Sonnenblumen- oDer Olivenol fur Die Prufung und fur sind hei;
Daneben 200 g des abgekochten Hackfleisches aus dem Hammelfleisch;
Die Halfte des Teeloffels Der Samen des schwarzen Senfes;
Ein Teeloffel Der Samen kumina;
Ein Teeloffel Der Samen fenchelja;
Eine ist naresannaja Die Zwiebel klein;
Zwei frisch ist naresannych des grunen Pfeffers tschili klein;
Die Halfte des Teeloffels des Pulvers kurkumy;
Ein Teeloffel des Pulvers des KorianDers;
Ein Teeloffel des Pulvers kumina;
Die Halfte des Teeloffels des Pulvers des Pfeffers tschili;
300-350 g ist naresannoj Der Salzkartoffeln klein;
Es gibt als mehrere 1 Tasse aufgetaut goroschka (man kann konserviert ersetzen);
2 Teeloffel klein naresannych Der Blatter kinsy;
Auf Wunsch 1-2 Teeloffel des Pulvers Der Mango;
Das Salz, imbirnyj Das Pulver oDer Die Paste nach dem Geschmack.

Anstelle Der aufgezahlten Pulvergewurze kann man nach dem Geschmack (3-4 Teeloffeln) des Pulvers garam-massaly erganzen.

Das Pflanzenol aufzuwarmen, nach ihm Die Samen kumina zu werfen, des Senfes und fenchelja, Die Zwiebel, tschili und den Ingwer zu erganzen. Und Das alles obscharit (Die Minute 3 auf dem mittleren Feuer). Alle Pulverwurzigkeiten zu erganzen und, noch ca. eine Minute zu braten. Das Hackfleisch, Die Kartoffeln, goroschek und obschariwat Das alles zu erganzen, bis Das Fleisch und Das Gemuse von den Gewurzen durchtrankt werden werden. Dann kinsu zu erganzen (und wenn es den Wunsch gibt, Das Pulver Der Mango), allen sorgfaltig zu vermischen und vom Feuer abzunehmen.

In den Napf, zwei Tassen des Mehls auszuschutten, den Teeloffel Der Soda, eine Tee- und eine Gaststatte des Loffels des Pflanzenoles, Die Tasse des Wassers und Das Salz nach dem Geschmack zu erganzen. Wenn Das Wasser nicht ausreichen wird, kann man noch erganzen. Das alles zu vermischen, von den Handen zu zerquetschen und, den Teig zu machen.