Ultramodisch KOTOSCHAPKA!!!

Der Winter hob im Hohepunkt, aber niemand die Mode auf. Sogar in die Kalten chotschtessja, schon, ungewohnlich und stilvoll auszusehen. Die ausgezeichnete Weise – KOTOSCHAPKU anzuziehen. Sich in ihr zu putzen mogen wie die Erwachsenen, als auch die Kinder.
Furs erste werden wir obchwat die Kopfe messen. Ich stricke fur die Schulerin mit OG – siehe Sicher sie tragt kossitschki, und podklad aus flissa wird die Stelle aufessen, deshalb man muss auf OG stricken siehe Nach der einfachen Formel es sind die Kreise lang, wir rechnen welchen Radius soll beim Kreis – die Grundlage der Mutze sein. Die Formel – *,1*радиус. Mit dem Weg nicht der komplizierten Berechnungen habe ich berucksichtigt, dass mir der Kreis im Radius 1 notig ist siehe wir beginnen, zu stricken. Auf die Mutze clever drei Knauel des dicken Wollgarnes vom Gewicht auf Gramm.
1. Wir nehmen die Kette aus Luftschlingen zusammen, wir schlieen in den Ring, wir machen Luftschlingen des Aufstiegs und prowjasywajem in den Kreis 11 kleiner Pfahle mit nakidom.

. Laut den vorhergehenden Berechnungen, mir ist es prowjasat Reihen vom kleinen Pfahl mit nakidom notwendig, da eine Reihe, die von meinem Garn verbunden ist, einem Zentimeter gleich ist. Insgesamt wird sich 1 ergeben siehe, nachdem der Kreis fertig ist, keine Zulagen ist gemacht, wir stricken einfach die Reihen von den kleinen Pfahlen mit nakidami bis zu notig sind lang. Bei mir ist es 1 siehe den Kreis wir stricken streng nach dem nachsten Schema.

. Ich gratuliere, die Grundlage fur das Kappchen bei Ihnen ist fertig! Fur bolschej der Attraktivitat, prwjasaw / Hohen der Mutze, habe ich den Radiergummi gemacht – wechselte die kleinen Pfahle mit nakidom und die konvexen kleinen Pfahle durch einen ab. Dass es sich bei mir ergab.

. Wir legen die Mutze eben zusammen, damit die Naht nach der Mitte hinten war. Wir beginnen, uschki zu stricken. Standardmaig ist 1-1 kleine Pfahle bei OG bis zu siehe Fur meinen Fall – 1 kleiner Pfahl. Wir teilen sie auf folgende Weise – vorwarts, 1 ruckwarts. Wir beginnen, von den kleinen Pfahlen mit nakidom zu stricken, bis zu Schlingen, prowjasywaja die aussersten Schlingen auf zwei kleinen Pfahlen in einen allmahlich verringernd. Jetzt machen wir in die dritte Schlinge prowjasywajem kleine Pfahle mit nakidom, Luftschlinge, noch kleine Pfahle mit nakidom und ist mit der funften Schlinge verbunden. In sich ergebend werden dyrotschku spater wir werewotschki fur die Bander einstellen.

. Prowjasywajem zweites uschko. Jetzt muss man die ganze Mutze – die Mutze von den kleinen Pfahlen ohne nakida, und uschki – die kleinen Pfahle mit nakidom umwickeln. Dass es sich bei uns ergab.

. Jetzt schneiden wir des Fadens lang etwa nach einem Meter ab. Ich mag dick sawjasotschki nicht, deshalb fur jede Seite schnitt nach nitok. Prodewajem sie in die Offnungen flechten wir in kossitschki eben.

. Jetzt stricken wir uschki. Wir nehmen vier Luftschlingen zusammen, wir schlieen in den Ring, drei Luftschlingen fur den Aufstieg. Prowjasywajem in den Ring kleiner Pfahle ohne nakida. Weiter stricken wir mit den Hinzufugungen auf kleinen Pfahlen in eine Schlinge seiten-, so zwei Reihen. Dann gehen wir auf die kleinen Pfahle mit nakidom uber und ist auf zwei Zulagen nach бокам+по zwei Zulagen in der Mitte gemacht. So noch Reihen. Im Endeffekt ergeben sich bei uns breit, schon uschki. Wir nahen sie an.

. Dann stricken wir zwei braune Kreise sind Augen, anstelle der Pupillen ist klein pugowki verwendet, alles ist angenaht. Wir stricken nossik. Die Zahl der Schlingen wahlen Sie an Ort und Stelle – in sawissimsoti vom Umfang der Mutze, damit harmonisch gesehen wurde. Bei mir – Schlingen. Prowjasywajem jede Reihe von den kleinen Pfahlen mit nakidom, die Reihen auf Kosten von prowjasywanija zwei Schlingen in eine allmahlich verringernd. Es Wird das Dreieck erhalten. Fur die Schonheit ist seine kleinen Pfahle ohne nakida von allen Seiten umgewickelt, wir nahen auf die Stelle an. Dann zeichnen wir das Lacheln und den Schnurrbart mit Hilfe der Luftschlingen. Dass es sich bei mir im Endeffekt ergab.

. Das Blumchen hat aus dem breiten Atlasband gemacht – einfach hat sie in dlinnu in zwei Halften zusammengelegt und fegte vom Faden weg, dann hat festgezogen. Hat in die notige Form gelegt, hat bussinku angenaht.
Die wollene Mutze sehr warm, aber sie wird gespalten, und als der Winter fallt es utepljat doch. Ist flis dazu verwendet. Wir legen die Mutze auf schwarz flis und ist beschnitten, auf Zentimeter von der Kontur der Mutze zuruckgetreten.

1. Wir nahen die Rander flissa, wir stellen in die Mutze ein und ist recht gut ausgebreitet, wie es starker moglich ist. Jetzt beginnen wir, von der Mitte uschka anzunahen. Die Uberschusse flissa ist abgeschnitten. Es ist wichtig! Das Heckende der Mutze ist als der Flur traditionell langer, deshalb Sie beeilen sich dort nicht, den Stoff, moglich abzuschneiden, seiner ist es nicht erforderlich.
Ich gratuliere, Ihre kotoschapka ist fertig! Ich habe zu ihr auch kotoscharf gemacht!